Pressestimmen

Der römische Aphoristiker und Possenschreiber Publilius Syrus (90-40 v. Chr.) hat einmal gesagt: “Wer sich selbst lobt, findet schnell seine Spötter.” Weil wir ihm da nur zustimmen können, sollen uns hier andere mit Lob bekleckern dürfen:

Rouven Bauer und Marius Rosenthal bilden das Duo “Divine Chords”, das ebenfalls mit akustischen Gitarren und unterstützt von Percussion die stimmlichen Höhenflüge gekonnt umrahmt: Rock- und Popklassiker seit den 60er Jahren werden so neu entdeckt.

– Die Rheinpfalz (29.06.’14)

Denn während die Jungs zwar mit Gitarren auch mal den Rockstar auf der Bühne mimen können, bestreiten sie ihre Auftritte meistens im Sitzen. ‘So hat man alles im Blick: Noten, Instrumente, Publikum. Wir können auf Stimmung und Wünsche besser eingehen und haben die Veranstaltung und nicht uns selbst im Fokus.’ sagt Bauer.

– “Bandportrait ‘Divine Chords'” – Die Rheinpfalz (14.08.’13)

Schnell wurde klar, die beiden sind ein eingespieltes Team und so überzeugten sie mit einem bunten Mix von Carlos Santana über Die Ärzte bis hin zu Elliot Smith. Mit Gitarren, Percussions und vorallem mehrstimmigen Vocals bescherten sie bei fast 30° ihrem Publikum einen musikalischen Kurzurlaub.

– Stadt- und Landkurier (18.07.’13)